SCHEINWUT (3)

cropped-scheinwut-header-1.jpg© Bettie I. Alfred, 2020

Gerade habe ich den dritten Teil meiner sog. WUT-Trilogie beendet. Er heisst SCHEINWUT und es geht wieder um Lissy Heiliger und ihren ewigen Scheiterhaufen. Jedoch hat sich ihre Reise- bzw. Zauderwut in diesem Hörspiel  in eine sog. Scheinwut verwandelt. Von Scheinwut spricht man bei Tieren, die Anzeichen einer Wutreaktion zeigen, wenn man sie ärgert. Da sie keine menschlichen Empfindungen haben, nennt man dieses Verhalten Scheinwut. Auch bei einem Kind, das wütend auf eine Tischkante ist, wenn es sich an ihr gestossen hat, spricht man von einer Scheinwut. Der Witz bei der Scheinwut ist, dass man sie im Gegensatz zu echter Wut, relativ schnell wieder los wird. Trotzdem endet das Stück nicht fröhlich.
Vielleicht war es doch gar keine Scheinwut.

In diesem Teil kommen beide Stimmen der Lissy Heiliger vor, die des Kindes, aber auch die der Frau und wieder, wie im Vorgänger durfte ich die wunderbaren Stimmen von Jens Harzer und Leopold von Verschuer verwenden. Alle Tonqualitäten und „Eigenheiten“ sind absichtlich gewählt, um die Amvivalenzen der Beziehungen und Stimmungen deutlich zu machen. Denn, das Leben Lissy Heiliger ist alles andere als ein Kindergeburtstag wie auch das Stück ein…… (suche noch nach einem Ausdruck…) ist.

SprecherIn: Bettie I. Alfred, Jens Harzer, Daniel Höpfner, Leopold von Verschuer

Text und Realisation: Bettie I. Alfred

Länge:. 56 min

Premiere voraussichtlich im SWR

Bettie I. Alfred, 28.11.2020